„Budderblädzli, Bunsch und Bäggli“ (Gastspiel)

eingetragen in: Alle Stücke, B, Stückarchiv | 0

Klaus-Karl Kraus: Budderblädzli, Bunsch und BäggliSpieltermin 2016:

Samstag, 19. November um 20Uhr

Fränkische Bescherung

In seinem Weihnachtsprogramm „Budderblädzli, Bunsch und Bäggli“ präsentiert Klaus Karl-Kraus Fränkisch-Humorvolles zur Weihnachtszeit im TaM Theater am Michelsberg

Kurios, komisch, kritisch, so betrachtet der Erlanger Kabarettist Klaus Karl-Kraus die immerwiederkehrende besinnliche Weihnachtszeit.

„Budderblädzli, Bunsch und Bäggli“ ist eine schöne Bescherung.

Mit der ihm eigenen unverkennbaren Mischung aus schonungslosem Humor und echt fränkischer Naivität überlässt der Künstler dem Zuhörer die Frage, ob er über die Scheinheiligkeit der Anderen lacht oder letzten Endes doch über sich selbst.

Es geht um die sagenumwobene, romantische fränkische Weihnacht. „Budderblädzli, Bunsch und Bäggli“ ist die Alternative zur stillen Nacht, wenn die Broudwärscht Lametta tragen und der Steckerleswald neidisch aufs Fichten-Niederholz wird.

Frohes Fest! 2016: Sa 19.11.2016 – 20 Uhr!

Infos zu Klaus Karl-Kraus
Der Franke Klaus Karl-Kraus, Jahrgang 1951, zählt zum besten, was das Kabarett in Bayern zu bieten hat. Regelmäßige Fernsehauftritte, ein fulminant gefeierter Stammplatz beim Fasching in Veitshöchheim und stets ausverkaufte Hallen – der Diplom-Betriebswirt im (Teilzeit-)Brotberuf ist eine feste Größe im Olymp der Kabarettisten. Auf seinem Weg wird er immer wieder mit Preisen und Auszeichnungen dekoriert: Kulturförderpreisträger und Kultur-Ehrenbrief der Stadt Erlangen, Träger des Wolframs-Eschenbach-Preises des Bezirks Mittelfranken, „Gewürfelter“ von Ober-, Unter- und Mittelfranken.
Mit Büchern, CD-Produktionen und seiner Leidenschaft als Sportreporter für das Bayerische Fernsehen lebt er eine Vielseitigkeit, die selten geworden ist im Zeitalter der schnellen Pointen. Klaus Karl-Kraus quält nie einen Witz zum Scherz, die Lacher sind ohnehin und zu Recht auf seiner Seite.
Seine fünf Theaterstücke „Ewig Schön“, „Schrille Nacht, eilige Nacht“, „Allmächd“, „Scho Schee“ und „Kenni net!“ werden exklusiv im TaM Theater am Michelsberg in Bamberg aufgeführt.